fbpx

Was Sie von uns bekommen

Wir helfen Ihnen zu erkennen, was Kunden wirklich wollen. Sie entdecken verborgen gebliebene Innovationspotenziale, verstehen Kundenbedürfnisse in einem bislang unerreichten Detailgrad und setzen dieses Wissen in erfolgreiche Strategien und Konzepte für Wachstum mit Innovation um. Wir begleiten Sie von der Definition Ihrer Wachstumsherausforderung bis zu den konkreten Umsetzungsschritten.

Produkt-, Markt- oder Innovationsstrategie
Erarbeiten Sie eine direkt umsetzbare Wachstumsstrategie mit Fokus auf den Job-to-be-Done Ihrer Kunden. Erkennen Sie Ihre Stärken gegenüber Wettbewerbern aus Kundensicht, und identifizieren Sie “weiße Flecken“ am Markt: relevante Bedürfnisse, die durch bestehende Produkte und Services nicht ausreichend adressiert werden.

Entwickeln Sie eine Geschäftsvision, in der Produktmerkmale, digitale Elemente Servicekomponenten auf einer Leistungsplattform integriert und auf ein Ziel ausgerichtet sind: den Job-to-be-Done Ihrer Kunden möglichst umfassend zu erfüllen. Erhalten Sie Implikationen für die Produktentwicklung, Marktkommunikation und die langfristige F&E Entwicklungspipeline.

Customer Needs Analyse
Beseitigen Sie alle Unklarheiten, Missverständnisse und vagen Beschreibungen im Hinblick auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden. Lernen Sie eine neue Syntax kennen, um Kundenbedürfnisse eindeutig, kommunizierbar und frei von Lösungen oder Spezifikationen zu definieren. Sprechen Sie unternehmensweit eine einheitliche Sprache, um über unterschiedliche Funktionsbereiche hinweg gemeinsam Wachstum mit Innovation zu schaffen.

Opportunity Discovery
Verstehen Sie, wie Kunden in Ihrem Markt Wert messen. Entdecken und quantifizieren Sie Kundenbedürfnisse, die durch bestehende Leistungsangebote in Ihrer Branche bisher nicht ausreichend erfüllt werden. Erkennen Sie, wie Ihr Nutzenversprechen gestaltet sein muss, um Kunden zu begeistern.

Ergebnisorientierte Segmentierung
Erkennen Sie die natürliche Struktur ihres Marktes und bilden Sie Marktsegmente rund um spezifische, relevante Kundenbedürfnisse. Entdecken Sie verstecktes Wachstumspotenzial selbst in scheinbar gesättigten Märkten, indem Sie Kundengruppen finden, die für die bessere Erfüllung ihres Jobs-to-be-Done mehr zu bezahlen bereit sind. Entdecken Sie Einsparungspotenziale, indem Sie Kundengruppen finden, die sich eine einfachere Lösung wünschen.

Wettbewerbsanalyse
Betrachten Sie Ihre Wettbewerber aus dem Jobs-to-be-Done Blickwinkel und erkennen Sie deren Stärken und Schwächen im Hinblick auf die Erfüllung der tatsächlichen Kundenbedürfnisse.

Konzeptentwicklung
Entwickeln Sie Konzepte für neue Produkte oder Services, die Ihren Kunden einen deutlichen Mehrwert bieten. Kanalisieren Sie Ihre kreativen Ressourcen auf ein klar definiertes Ziel – nämlich auf die im Outcome-Driven Innovation® Prozess entdeckten tatsächlichen Kundenbedürfnisse.

Konzepttests
Vergleichen Sie bestehende Innovationsideen und -konzepte aus dem Jobs-to-be-Done Blickwinkel. Erkennen Sie schon in einer frühen Phase der Produktentwicklung, welche Konzepte am Markt erfolgreich sein werden – nämlich jene, die eine wesentlich bessere Leistung dort bieten, wo für bestimmte Kundengruppen wichtige Kundenbedürfnisse nicht ausreichend erfüllt werden.

Innovationsmanagement
Innovieren Sie Ihren Innovationsprozess und entwickeln Sie eine kundenzentrierte Innovationskultur. Aufbauend auf einem Outcome-Driven Innovation® Projekt reflektieren wir, welche Auswirkungen die Ergebnisse und Lernerfahrungen auf Ihr Innovationsmanagement haben.

In-House Trainings
Implementieren Sie den Jobs-to-be-Done Blickwinkel in Ihrem Unternehmen. Ausgehend von einem konkreten Outcome-Driven Innovation® Projekt bieten wir maßgeschneiderte Schulungen und Inhouse Trainings, um den ODI Prozess dauerhaft als Innovationsprozess in Ihrem Unternehmen zu verankern.

"

Johann Stickler

Director Engineering / Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH

“Through the application of systematic market research we can better understand customer needs. That insights assure a focused product development and provides that we can offer the right solution and a competitive price-benefit ratio. ODI methodology enables us to increase customer value and a unique selling proposition.

We learned a lot from our customers and for our customers by applying ODI to our innovation management.

Florian Schütz

New Business Development / Borealis

“First, we applied ODI & JTBD in New Business Development and are now integrating it group wide as one part of a market-driven innovation initiative.“ 

Florian Dahm

Strategic Marketing / PERI GmbH

“Peri is strongly committed to a customer centric approach in business development. Edizon actively helps us to introduce Jobs-to-be-Done as a common needs language. The Outcome-Driven Innovation process puts Jobs-to-be-Done into action and guides our business development on a cross-functional level, from strategy to product management, marketing and sales.“

Simona Skerjanec

Life Cycle Leader / Ocrelizumab F. Hoffmann-La Roche AG

“I am a big fan of Outcome-Driven Innovation (ODI) as a methodology to help us better understand the customer needs. We’re asking them about what they truly know – their jobs. I’ve used it in different settings for various products and I was always able to uncover the important insights. These insights helped us develop more innovative solutions for our customers or position the product in the market segment with highly unsatisfied needs.”

Andrea Wirth

Manager Product Planning & Market Research / Mitsubishi R&D Europe GmbH

“In more than 20 years of practice in (strategic market insights and) research targeted to product development I never came across such a valuable and constructive approach as Job-to-be-Done and Outcome-Driven Innovation. It is definitely a best practice to uncover actionable customer needs, to generate innovation and reveal business opportunities in the automotive industry.“

Gerald Steiner

Vice President / Digitalization Voith Paper GmbH & Co. KG

“Using the Outcome-Driven-Innovation® methodology to enhance innovation within a digital context enabled us to identify the basis for possible digital solutions. Accepting core needs in order to find either a digital or non-digital solution to get the Job-do-be-Done is the first step for a successful innovation process. With Edizon we found the right partner to identify and quantify unmet customer needs in a structured way!”

Marco De Polo

Head Portfolio Strategy & Global Market Insights / Roche Diabetes Care

“Edizons’ Outcome-Driven Innovation approach finally allowed us to truly understand what customers are trying to achieve, independent of any solutions. Edizon opened our eyes regarding the ultimate unit of measure to identify growth opportunities and growth strategies: the jobs and outcomes customers are trying to get done that then define the opportunity landscape.”

Robert Andexer

Leitung Geschäftsfeld Tür / Mayer & Co Beschläge GmbH

“ODI Studien sind nicht nur eine Momentaufnahme, sondern bieten Insights und Wissensvorsprung für lange Zeit. Jahre nach dem Projekt konnten wir aus einem Radikalkonzept von damals einen revolutionären Prototypen entwickeln, der bei der Branchen-Leitmesse sensationellen Zuspruch erhielt. So können wir nun auch noch Jahre später von der Studie profitieren, die Regeln in der Branche neu definieren und uns Innovationsvorsprung nachhaltig sichern.”

Dr. Henning Bork

Director Strategy / ASM Assembly Systems

“Job-to-be-Done methodology helps ASM to open the aperture and refocus from Equipment (Product) based thinking to customer (job) centric thinking.”

Mark Veldhoen

Innovation & Growth Analyst / Riwal

“Riwal wanted to understand the needs of construction site managers better when it comes to ‘enabling workers to work at height‘. We had a couple of learnings about planning, monitoring work progress and safety management. The ODI method really opened my eyes and with the information’s about our customers‘ needs we could address solutions to this needs in our digital rental platform.“

Udo Hörmann

Strategic Product Management / W&H Dentalwerk Bürmoos

“Während sich zahlreiche Innovationsprozesse gleich auf die Lösung konzentrieren, stellen wir mithilfe der Outcome-Driven Innovation® Methode das Kundenbedürfnis an den Ausgangspunkt unserer Überlegungen. Ist die Aufgabe, die der Kunde durchführen will erst einmal identifiziert, eröffnet sich ein breites Spektrum an Lösungswegen. Durch die konsequente Beschreibung von Kundenbedürfnissen schaffen wir wertvollen Freiraum für verschiedenste Lösungsoptionen. Würden wir uns gleich auf die Lösung des Kundenproblems konzentrieren, würden viele Möglichkeiten von uns gar nicht erst angedacht werden.”

Wolfram Nagel

Senior User Experience Designer / TeamViewer

“Visited one of Edizon’s workshops and absolutely enjoyed it. I learned a lot and got an even better idea of what ODI means and how to apply it in practice. Great discussions and insights – these were two very insightful days! Thank you for that.“

Karl Heinz Mayer

Director of Innovation Management / Eaton Industries

“We had a product ready and suddenly ‘the market disappeared‘. To make sure this does not happen again we were looking for support and found Edizon. We already did some projects together and now we are doing internal trainings to implement ODI in our organization“

Peter Höllerbauer

Kompetenzzentrum Innovation & Produktenwicklung / Linz AG

“Wir haben schon verschiedenste Marktforschungen durchgeführt, aber Outcome-Driven Innovation® hebt sich deutlich von diesen ab, was Insight und Ergebnistiefe betrifft. Darauf können wir unsere Innovationsstrategie perfekt aufbauen.”

Möchten Sie herausfinden, was Ihre Kunden wirklich wollen?

Vorname*

Nachname*

Unternehmen

Position

E-Mail*

Telefon

Nachricht*

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen verwendet werden.

Download anfordern

Vorname*

Nachname*

Unternehmen

Position

E-Mail*

Telefon

Ihre Download-Anfrage für:
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen verwendet werden.